joomla social share plugin
Image Alt

Wir suchen Dich!

... hier mehr erfahren ...

View more
Image Alt

Vorschau & Rückblick

nächste Spiele / letzte Spiele

View more

TuS knüpft an die Leistung vor einer Woche an

SSV Markranstädt 2 - TuS Leutzsch 1990 1 : 1 (0:1)

Das Wetter war nicht sommerlich, aber für alle Spieler angenehm. Der Markranstädter Kunstrasen braucht mal eine Pflege. Unsere Spieler fanden sich erstaunlicher weise auf diesem doch für sie ungewohnten Boden sehr gut zu recht. Leider hatte Trainer Ziegler nicht alle Spieler zur Verfügung.

Die in letzter Zeit etwas gebeutelten Gastgeber stehen im Neuaufbau ihrer Fußballmannschaften. Das Stadtligateam verlor zum Saisonstart in Lindenau. Diese Schlappe sollte heute ausgemerzt werden. Diese Rechnung hatten sie allerdings ohne unser Grünweißen aus Leutzsch gemacht. Unsere Mannschaft spielte aus einer stabilen Abwehr heraus, wie schon am letzten Wochenende und dies beeindruckte über den gesamten Spielverlauf gesehen die Gastgeber. Unterstrichen wird dies noch von der Tatsache das „Ecki“, Kevin Eck, keine brenzliche Situation zu meistern hatte. Seine Vorderleute spielten konsequent am Mann und überließen den Einheimischen „Blauen“ keinen cm des Platzes. Diese versuchten es immer wieder mit langen Bällen auf ihre doch recht groß gewachsenen Stürmer und Mittelfeldspieler. Die TuS – Jungs hielten dagegen und bemühten sich das Spiel für sich zu organisieren. Aus der gefestigten Abwehr kamen die Bälle oft auf Burak Tobaloglu der per Kopf auf den aufopferungsvoll kämpfenden, kleinen Nico Wohlfahrt verlängerte. Der rieb sich allerdings zwischen seinen Gegenspielern auf und musste mehrere gegnerische Fouls einstecken. Eine interessante Szene gab es in der 33. Minute als eine TuS-Eingabe von einem Markranstädter Spieler präzise auf das eigene Tor köpfte. Um Millimeter strich der Ball am linken Pfosten vorbei. In der 44. Minute erhielt TuS einen Freistoß in halblinker Position zu gesprochen. Tobias Stumpp legte sich den Ball zurecht Und schoss ihn Richtung Tor. Sascha Holfert bekam den Kopf unter den Ball und es stand 0:1, was gleichzeitig der Halbzeitsstand war.
Nach der Pause erhöhten die Hausherren den Druck. Allerdings ohne dem TuS – Gehäuse gefährlich zu werden. Die Entlastung durch das TuS - Mittelfeld und eine Offensive verpufften trotz großer Mühen von Burak Tobaloglu und Nico Wahlfahrt. Es kam zu keinem konstruktiven Angriff durch die Gäste. Dagegen hielt das Bollwerk der Leutzscher und dies bis zur 78. Min. Einen der zahllosen Angriffe schloss Felix Schwabe mit einem satten, für „Ecki“ unhaltbaren, Schuss ab der für die Gastgeber den nicht unverdienten Ausgleich brachte. Weitere Möglichkeiten ließen die aufopferungsvoll kämpfenden Leutzscher nicht zu.
Glückwunsch zum Punkt !
Auf geht`s zum nächsten Spiel! Am kommenden Wochenende kommt Eintracht Schkeuditz in die Rietschelstraße. tosch

TuS mit: Eck, Stumpp, Allscher, Winkler, Wohlfarth(88.Rauscher),Topaloglu, Rudolf(C), Döhler, Ziegeltorf, Holfert, Straatmann


Tore: 0:1 Holfert(45.), 1:1 Schwabe(78.)

Z.: 50

Schiriteam: Alexander Heinrich, Matthias Wüste, Jens Kottenhahn

Beitrag teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
meinkabelman w leutzsch transporte w kurort24 w Sparkasse Leipzig w schlotte gmbh w tgs webdesign logo 5 markranstaedt leipzig w