Vereinsmitteilung

Liebe Mitglieder, Freunde und Unterstützer vom TuS Leutzsch,
 
wie ihr sicher schon mitbekommen habt, gibt es derzeit ein Schaden an unserem Heizkessel, aufgrund dessen wir derzeit kein warmes Wasser haben. Eine Heizungsfirma hat den Schaden begutachtet und ein Angebot erstellt. Der Reparatur würde ca. 5000 € brutto kosten. So weit, so gut. Da wir Pächter des Sportplatzes sind, gehört u.a. auch der Kessel bzw. die Heizungsanlage der Stadt Leipzig. Noch besser könnte man meinen, dann muss der Verein die Kosten nicht tragen.
Doch leider ist die Stadt der Meinung, aufgrund der Haushaltslage diese 5000 € nicht freigeben zu können. Folgende Antwort des Amt für Sport erreichte uns: 
 
"Sehr geehrter Herr Rauscher,
ich möchte Sie auf diesem Weg informieren, dass die aufgetretene Havarie in dem Heizungssystem -defekter Speicher,Rohrleitungssystem, Ventile, Pumpen- seitens unseres SG Bau/ Investitionen mit einem Kostenvolumen von ca. 4 T Euro derzeit leider nicht möglich ist.
Dadurch steht Ihrem Verein leider nur eine Kaltwasservariante im Sozialtrakt zur Verfügung.
Sollte zu einem späteren Zeitpunkt seitens des Amtes für Sport diese Reparatur möglich sein, werden wir Sie umgehend in Kenntnis setzen."
 
Jetzt wollte sich der TuS damit natürlich nicht zufrieden geben, denn diesen Zustand halten wir natürlich für unsere Sportler für absolut nicht tragbar. Wir haben der Stadt den Vorschlag unterbreitet, dass wir die Vorfinanzierung stemmen und die Stadt uns das Geld zurückerstattet, wenn es der Haushalt zulässt. Dies hat man widerrum abgelehnt mit dem Hinweis auf die Gewährleistung.
 
Uns sind hier derzeit die Hände gebunden. Aber natürlich versuchen wir alles in unsere Macht stehende zu tun, um diesen Zustand schnellstmöglich wieder geradezurücken.
 
Sportliche Grüße
Kai Hebestreit
Sportlicher Leiter
TuS Leutzsch 1990 e.V.

Beitrag teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter
meinkabelman w   kurort24 w Sparkasse Leipzig w schlotte gmbh w tgs webdesign logo 5 markranstaedt leipzig w