Nachholer erfolgreich gestaltet – Am Ende Stand die „Null“

SV Lindenau - TuS Leutzsch 1990 0 : 1 (0:1) 

Das Wetter war nicht sommerlich;. nur plus 3°C! Ein Kompliment an den Gastgeber, der Platz war vorbildlich hergerichtet und dies obwohl der Platzwart schon drei Wochen krank ist. Die Mitglieder machten es möglich!

Wir wissen ja, auch wenn es etwas für das Frasenschwein ist: „Derbys haben ihre eigenen Gesetze“! Zwischen den Lindenauern und den Leutzschern ist dies nicht anders. Dabei muss man anmerken, dass unterdessen die Vernunft zwischen beiden Vereinen eingezogen ist.

Nun zum Spiel: Die Gäste wollten von Anfang an beweisen, dass sie als Spitzenreiter der Stadtliga im Chalottenhof auftreten und dieses Spiel zu ihren Gunsten entscheiden wollen. So begann auch das Spiel unter Leitung des umsichtigen Schiris, Christian Wilhelm, mit einer ersten Möglichkeit für den TuS in der 6. Minute. Doch die Flanke von Johnas Kahle erreichte den Mitspieler nicht. Gegen das Ansinnen der Gäste hatten natürlich die Lindenauer etwas und erspielten sich in der 14. Min. Nur eine Minute später kratzte ein Abwehrspieler der Hausherren den Ball noch von der Linie. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig. Dabei hatte man nicht den Eindruck, dass hier etwas eskalieren könnte. Man richtete sich im Mittelfeld ein! In der 32. Minute waren dann die Gastgeber doch wieder mal am Zug. Erneut bringen zwei Spieler den Ball nach einem Eckball an dem Leutzscher Hüter vorbei aber auch an dessen Tor. Dadurch angestachelt setzten die Leutzscher zum Gegenangriff an. Johnas Kahle wurde hervorragend frei gespielt und hat wenig Mühe die Führung zum 0:1 zu erzielen(34.).Freude pur! Danach wollten beide Teams weiter nach vorn spielen, aber die Abwehrreihen waren bis zur Halbzeit souverän.

Nach dem Wechsel versuchten die Lindenauer den Druck zu erhöhen, aber die Abwehr der Gäste leistete Schwerstarbeit ohne richtig in Gefahr zu geraten. Eine Chance für den Tus gab es noch in 

der 59. Min., aber wie in der 15.Min. Konnten Abwehrspieler den Ball vor der Linie verteidigen. 

TuS machte weiterhin eine stabilen Eindruck seitens seiner Abwehrarbeit. In der 88. Min. war der Ball im Leutzscher Tor. Der Schiri erkannte aber vorher auf Foulspiel eines Lindenauers.

Am Ende jubelt derTuS. Etwas glücklich, aber zu Null, so die Einschätzung nach dem Spiel.

Glückwunsch zum Sieg !

Auf geht`s zum nächsten Spiel! Am kommenden Wochenende kommt der SSV Markranstädt II in die Rietschelstraße. 

tosch

 

TuS mit: Eck, Stumpp, Allscher, Winkler, Kahle(90 +3 Wohlfarth),Topaloglu, Rudolf(C), Döhler, Ziegeltorf, Holfert, Döhler 

Lindenau: Erhardt, R.Pöschel,Oehlmann, Bellstedt, Ppöschel, Makiola, Boysen, Sanya, Blaas, Strobel, Boller

Tore: 0:1 Kahle(34.)

Z.: 57

Schiriteam: Christian Wilhelm, Oliver Groß, Simon Kleffner

 

Beitrag teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Mannschaftssponsoren der 1.Herren

Sparkasse Leipzig

https://www.sparkasse-leipzig.de

 

Hier könnte auch Ihr Firmenname, Firmenlogo und Link zu Ihrer Internetseite stehen. Als Verein sind wir auf Partner angewiesen, die uns unterstützen. Im Gegenzug haben wir aber auch einiges zu bieten. Gern können Sie sich in der Rubrik „Sponsoren“ (bitte dorthin verlinken) und speziell in unserer Sponsorenmappe (dorthin verlinken) vorab informieren. Sie können aber auch gern ein individuelles, ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes, Sponsoren-/Unterstützerpaket mit uns vereinbaren. Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt auf. 

meinkabelman w   kurort24 w Sparkasse Leipzig w schlotte gmbh w tgs webdesign logo 5 markranstaedt leipzig w