Dreimal geschossen - dreimal getroffen!

TuS Leutzsch 1990 e.V.  -  SV Lok Engelsdorf  0 : 3 (0:1)

Der Rasen in Leipzig Leutzsch war erneut gut präpariert für das anstehende Stadtligaspiel.
Auch vom Wetter war nur eitel Sonnenschein zu sehen. Beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen 
Punktekampf. Die Konstellation war klar. "TuS will seine Spitzenposition in Richtung "Aufstieg" erhalten und 
die Engelsdorfer wollten sich für die Heimniederlage rehabilitieren.


Für die Hausherren kam es dick. Bereits in der 8. Minute kassierten sie den ersten Gegentreffer. Nach einem Foul 
an der Strafraumgrenze. Der Engelsdorfer Spieler, Sascha Seidel, legte sich den Ball zurecht trat an und traf 
unhaltbar in den Winkel. Es ist zu fragen, ob die Mauer optimal aufgestellt war. Danach bestimmten die Gastgeber
das Geschehen auf dem Platz. Allerdings waren trotz guten Spielzügen keine Erfolge zu vermelden. So ging es in die 
Halbzeitpause. 
Nach dem Wechsel hofften vor allem die TuS Anhänger unter den 67 Zuschauern auf eine Wende im Spiel. Doch 
daraus wurde erst einmal nichts. Ein Eckball von rechts landet auf dem Kopf von Sven Brandwein und der trifft 
in der 46.Min. für Stefan Schmidt unhaltbar ins Leutzscher Tor zum 0:2. Jetzt das gleiche Bild wie in der ersten Spielhälfte.
TuS spielte gut anzusehenden Fußball: Allerdings fehlte der Zug zum Erfolg. Keiner der Offensivkräfte im Leutzscher
Team konnte sich entscheidend durchsetzen. Nur einmal traten die Engelsdorfer in Erscheinung. Ein schöner
Spielzug über links. David Brandenburger läuft plötzlich frei auf den Leutzscher Hüter zu. Den Ball versenkt dieser 
ins lange Eck. Erneut unhaltbar. Das war die dritte Möglichkeit für die Gäste. Sehr effektiv!
Die Heimmannschaft gab nicht auf und versuchte wenigstens eine Ergebniskorrektur. Diese Bemühungen endeten immer
an einem Bein des Gegners. 
In der nächsten Woche steht das Spiel gegen die Zweite von Chemie an - ein Richtungsweisendes Treffen!

TuS mit: Schmidt, Alscher, Rudolf, Litwinow, Topaloglu, Ziegeldorf, Kahle, Hannsgen, Sura, Winkler, Carvinka

Tore: 0:1(8.Seidel),0:2(46. Brandwein), 0:3(76. Brandenburger)

Z.: 67

Schiri.: Rene Eggert, Florian Stracke, Norbert Hannak

Beitrag teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Mannschaftssponsoren der 1.Herren

Sparkasse Leipzig

https://www.sparkasse-leipzig.de

 

Hier könnte auch Ihr Firmenname, Firmenlogo und Link zu Ihrer Internetseite stehen. Als Verein sind wir auf Partner angewiesen, die uns unterstützen. Im Gegenzug haben wir aber auch einiges zu bieten. Gern können Sie sich in der Rubrik „Sponsoren“ (bitte dorthin verlinken) und speziell in unserer Sponsorenmappe (dorthin verlinken) vorab informieren. Sie können aber auch gern ein individuelles, ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes, Sponsoren-/Unterstützerpaket mit uns vereinbaren. Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt auf. 

meinkabelman w leutzsch transporte w kurort24 w Sparkasse Leipzig w schlotte gmbh w tgs webdesign logo 5 markranstaedt leipzig w