1. Herren gewinnen "kleines" Leutzscher Derby

BSG Chemie II  -  TuS Leutzsch  1 : 3 (1:1)

An einem herrlichen Frühlingstag wurde vor ca. 85 Zuschauern  auf Platz 6 im AKS gespielt. 
Es war ein gutes Geläuf,  was die 22 Spieler vorfanden. 
Es trafen zwei Aufstiegsaspiranten der Stadtliga aufeinander. Beide Teams haben als Ziel den Aufstieg propagiert.
Also auf gehts!


Die Chemieker sind von Beginn an giftig, haben eine bessere Ballführung sind schnell mit und ohne Ball. Die Gäste nehmen 
aber ihr Herz in die Hand(Beine) und halten dagegen. Es entwickelt sich ein sehr intensives Spiel, was in Schiedsrichter   
Stefan Martin einen souveränen Leiter hatte. Die Gastgeber erzeugten immer den Eindruck als wäre ein Sieg für sie selbst-
verständlich. Da hatten sie die Rechnung ohne die Ziegler-Schützlinge gemacht. Jeder kämpfte um jeden Ball, was den
Kombinationsfluss der Gastgeber deutlich zum stottern brachte. Nach einem Freistoß der Gäste  aus dem Halbfeld wird der Ball nicht aus dem 
Strafraum gebracht. Tobias Stumpp steht mit dem Rücken zum Chemietor, entschließt sich zu einem Fallrückzieher und trifft in der
7. Min. zum 0:1.  Das wurmte die Hausherren, aber die "Anderen Leutzscher" fanden immer besser ins Spiel und unterbanden 
die Aktionen von Chemie 2 immer wieder rechtzeitig. TuS - Hüter Eck wurde nicht ernsthaft geprüft. In der 28.Min. dann doch 
der Ausgleich nach einer Ecke kommt der abgewehrte Ball zu Sven Schüchtermann und dessen Schuss schlug unhaltbar im 
TuS - Gehäuse zum 1:1 ein. Allerdings übersah der Linienrichter im Vorfeld ein Klares Foul an einem TuS - Spieler. Der Halb-
zeitstand entsprach dem Spielverlauf.
Nach dem Wechsel bemühten sich die Gastgeber redlich um einen weiteren Treffer. Doch die Akzente setzte der TuS. mit
Weihmann, Kahle. Nur einmal sorgte erneut Sven Schüchtermann mit einem Distanzschuss für Gefahr, der allerdings 
auch sein Ziel verfehlte. Im weiteren Spielverlauf merkte man den Chemiekern auch an, dass ihre aufwendige Spielweise 
der 1. Halbzeit ihren Tribut forderte. Es lief einfach nicht mehr und TuS kam zu Möglichkeiten. In der 77. Minute rasierte 
der Chemietorschütze den TuSèr Johnas Kahle im Strafraum. Dafür bekam er gelb/rot und TuS einen Strafstoß. Kevin Heilmann
legt sich den Ball zurecht und trifft zur Führung in der 78.Min. Nur sechs Minuten später erneut Strafstoß für den TuS. Christian
Sachse spielte den Ball im 16ner mit der Hand. Diesmal trat Burak Tobaloglu an und es stand 1:3 in der 83. Minute. Danach hatte 
der "Kleine Bruder" seinen "Großen Bruder" im Griff. Auch die fünfminütige Nachspielzeit brachte TuS nicht aus dem Konzept. tosch

                                                                                                                                                                                                               
TuS: 
Eck, Alscher, Dörfler, Hannsgen(90.Wohlfarth), Stumpp(55. Cervika), Weihmann, Heilmann, Kahle, Sura(77. Holfert), Winkler, Tobaloglu

Tore: 0:1 Stumpp(7.), 1:1 Schüchtermann(28.), 1:2 Heilmann(78. FE), 1:3  Topaloglu(83.HE)

Z.:     85

Schiedsr.: Stefan Martin, André Gerlach, Roberto Kott

Besonderes: Gelb/rot Sven Schüchtermann(77. Wiederholtes Foulspiel)

Beitrag teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Mannschaftssponsoren der 1.Herren

Sparkasse Leipzig

https://www.sparkasse-leipzig.de

 

Hier könnte auch Ihr Firmenname, Firmenlogo und Link zu Ihrer Internetseite stehen. Als Verein sind wir auf Partner angewiesen, die uns unterstützen. Im Gegenzug haben wir aber auch einiges zu bieten. Gern können Sie sich in der Rubrik „Sponsoren“ (bitte dorthin verlinken) und speziell in unserer Sponsorenmappe (dorthin verlinken) vorab informieren. Sie können aber auch gern ein individuelles, ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes, Sponsoren-/Unterstützerpaket mit uns vereinbaren. Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt auf. 

meinkabelman w   kurort24 w Sparkasse Leipzig w schlotte gmbh w tgs webdesign logo 5 markranstaedt leipzig w