Spannendes Stadtligaspiel mit gutem Ausgang für den TuS

MoGoNo  -  TuS Leutzsch 1990     0  :  1 (0:1)

Das altehrwürdige "Stadion des Friedens" in Leipzig - Gohlis präsentierte sich bei herrlichem Spätherbstwetter
und einen, auf den ersten Blick; hervorragendem Rasen. Leider war dies bei genauerer Betrachtung etwas trügerisch. 
Der Platz wies unter der geschlossenen Rasendecke viele Unebenheiten auf, welche den Spielern auch im Spiel
zu schaffen machte.


Trotzdem bemühten sich beide Teams um ein ordentliches Spiel. Unsere Mannschaft trug ihr Spiel aus einer sicheren Abwehr 
vor, ohne allerdings erst einmal deutliche Chancen sich zu erspielen. Oftmals wurde auch der Gegner in den Zweikämpfen 
nicht geschont. Allein zwischen der 10. und 20.Min. gab es sechs Freistöße. Je drei für beide Seiten. In der 26.Min. spielte der 
Leutzscher Burak Topaloglu mit einem schönen Steilpass durch die Mitte Stürmer Johnas Kahle frei. Der lief auf das Gegnerische
Tor zu und verwandelte in die lange Ecke zur nicht unverdienten Führung(0:1,27.Min.) Die nächste Seite des kämpferischen Spieles
zeigte sich zwischen der 36. und 45. Spielminute. Schiedsrichter Oliver Metz zückte fünfmal den gelben Karton. Es gab Situationen 
wo sicherlich auch mal eine andere  "Kartonfarbe" die richtige Entscheidung gewesen wäre.

Der Leutzscher Trainer, Kai-Uwe Ziegler, hat in der Pause nochmals seine Truppe eingeschworen. Das Gästeteam spielte weiterhin 
aus einer gefestigten Abwehr, von Dirk Winkler gut organisierten Deckung und bemühte sich das Spiel nach vorn zu tragen, was 
auch mehrfach gelang. Doch es fehlte immer der letzte Kick bzw. hatte der Gohliser Hüter auch etwas Glück. Chancen für die 
Gastgeber waren nicht zu verzeichnen. Einmal musste der Gästehüter Kevin Eck richtig zu greifen, was eine längere Verletzungs-
phase nach sich zog. Ein großer Vorteil der Gastgeber waren die sensationell weiten Einwürfe von Mannschaftskapitän Phillipp Niewerth. 
Jeder Einwurf entsprach einer Flanke und erreichte immer das Zentrum des von Kevin Eck beherrschten Strafraum. Schaden für die 
Gäste entstand daraus nicht. Alle Entscheidungen des Schiris konnte der Gästetrainer nicht unkommentiert hin nehmen.Den Linienrichter 
störte dies und erhob den Zeigefinger. Ansonsten agierte die Spielleiter korrekt. 
Nach dem Spielende gab es glückliche Leutzscher. Der Sieg bedeutete den 3. Tabellenplatz. Am nächsten Wochenende gibt 
der KSC seine Visitenkarte in der Rietzschelstraße ab.

TuS mit: Eck, Winkler, Alscher, Dörfler, Rudolf, Stumpp, Topaloglu, Kahle, Holfert(78. Ziegeldorf), Marten(62. Litwinow), Weihmann

Tor: 0:1 Kahle(27.)

Z. 45

Schiri: Oliver Metz, Florian Eib, Jonas Seifert  

Beitrag teilen:

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Mannschaftssponsoren der 1.Herren

Sparkasse Leipzig

https://www.sparkasse-leipzig.de

 

Hier könnte auch Ihr Firmenname, Firmenlogo und Link zu Ihrer Internetseite stehen. Als Verein sind wir auf Partner angewiesen, die uns unterstützen. Im Gegenzug haben wir aber auch einiges zu bieten. Gern können Sie sich in der Rubrik „Sponsoren“ (bitte dorthin verlinken) und speziell in unserer Sponsorenmappe (dorthin verlinken) vorab informieren. Sie können aber auch gern ein individuelles, ganz auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes, Sponsoren-/Unterstützerpaket mit uns vereinbaren. Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt auf. 

meinkabelman w   kurort24 w Sparkasse Leipzig w schlotte gmbh w tgs webdesign logo 5 markranstaedt leipzig w